Hermes vom Panoramahof

AT2011140871

verstorben

Wir sind sehr traurig.

Hermes ist im Juli 2017 an der Schweizermeisterschaft in Brunnadern nachts an der "normalen" Zeltkonstruktion in seiner Box tödlich verunfallt.

Eine einfache Anpassung an der Zeltkonstruktion würde solche Unfälle in Zukunft verhindern. Zudem sollte dieser Vorfall erneut als Anregung genommen werden, den Einsatz von organisierten Nachtwachen zu prüfen.

Hermes war für uns in jeglicher Hinsicht ein besonderes Pferd, er fehlt uns sehr. In unserem Herzen und in seinen tollen Nachkommen lebt er weiter.

 
     
   

 

 

     
     
     

Geb.:

Blup:
Farbe:

Stm.:
Züchter:
Besitzer: 

16.06.2011

113
Braunfalbe Stern

1.41

Beate Matschy

Carmen & Adi Zimmermann Bürkler

 

V:

VV:
VM:

M:
MV:
MM: 

Hnokki frá Fellskoti              
Hrynjandi frá Hrepphólum        

Hnota frá Fellskoti                        

Hera vom Schafflerhof
Hersir frá Oddhóli                                                 

Svala vom Schafflerhof                                 

                                 

 

Hnokki frá Fellskoti-Sohn Hermes war ein aufgeweckter und sympathischer Fünfganghengst mit herausragender Abstammung. Er bestach durch viel fließendem Tölt, sicherer Rennpassveranlagung und klar getrennten Gängen mit hochweiten Bewegungen. Er war stets leistungsbereit, ausgesprochen freundlich und unkompliziert im Umgang. Ein Naturtalent - ihn zu reiten hat viel Spassfaktor.


Hermes selbst war 2011 das höchstbewertete Fohlen in ganz Österreich mit einer Endnote von 8,18. 1. Rang der 3-jährigen Hengste bei der Körung und Exterieurbeurteilung nach FIZO beim Panoramahof AT vom 23.4.2014. Noten: Exterieur nach FIZO 8.09 (Details siehe WF), Gang 8.2, Interieur 8.2.

Richterspruch: Ausdrucksvoller, fein reagierender Junghengst mit aussergewöhnlicher hoch-weiter Bewegungsmechanik, dabei guter Takt und sehr guter Elastizität, bei harmonischem Gebäude.

AT2011140871

verstorben

Wir sind sehr traurig.

Hermes ist im Juli 2017 an der Schweizermeisterschaft in Brunnadern nachts an der "normalen" Zeltkonstruktion in seiner Box tödlich verunfallt.

Eine einfache Anpassung an der Zeltkonstruktion würde solche Unfälle in Zukunft verhindern. Zudem sollte dieser Vorfall erneut als Anregung genommen werden, den Einsatz von organisierten Nachtwachen zu prüfen.

Hermes war für uns in jeglicher Hinsicht ein besonderes Pferd, er fehlt uns sehr. In unserem Herzen und in seinen tollen Nachkommen lebt er weiter.

 
     
   

 

 

     
     
     

Geb.:

Blup:
Farbe:

Stm.:
Züchter:
Besitzer: 

16.06.2011

113
Braunfalbe Stern

1.41

Beate Matschy

Carmen & Adi Zimmermann Bürkler

 

V:

VV:
VM:

M:
MV:
MM: 

Hnokki frá Fellskoti              
Hrynjandi frá Hrepphólum        

Hnota frá Fellskoti                        

Hera vom Schafflerhof
Hersir frá Oddhóli                                                 

Svala vom Schafflerhof                                 

                                 

 

Hnokki frá Fellskoti-Sohn Hermes war ein aufgeweckter und sympathischer Fünfganghengst mit herausragender Abstammung. Er bestach durch viel fließendem Tölt, sicherer Rennpassveranlagung und klar getrennten Gängen mit hochweiten Bewegungen. Er war stets leistungsbereit, ausgesprochen freundlich und unkompliziert im Umgang. Ein Naturtalent - ihn zu reiten hat viel Spassfaktor.


Hermes selbst war 2011 das höchstbewertete Fohlen in ganz Österreich mit einer Endnote von 8,18. 1. Rang der 3-jährigen Hengste bei der Körung und Exterieurbeurteilung nach FIZO beim Panoramahof AT vom 23.4.2014. Noten: Exterieur nach FIZO 8.09 (Details siehe WF), Gang 8.2, Interieur 8.2.

Richterspruch: Ausdrucksvoller, fein reagierender Junghengst mit aussergewöhnlicher hoch-weiter Bewegungsmechanik, dabei guter Takt und sehr guter Elastizität, bei harmonischem Gebäude.